Lebenslauf

Persönliche Daten:

Dr. med. Viola Kürbitz, geb. Barth

Studium und beruflicher Werdegang:

1997 – 1999
Ärztin im Praktikum: Klinikum Hannover, Siloah, Urologische Klinik
06/1999
Vollapprobation
1999 – 2000
Assistenzärztin: Klinikum Hannover, Oststadtkrankenhaus
Thorax-, Herz-, Gefäß- und Allgemeinchirugie
2001 – 2003
Assistenzärztin: Klinikum Hannover, Siloah, Urologische Klinik
Seit 2003
Sexualmedizinische Tätigkeit
17.11.2003
Facharztprüfung
2003 – 2005
Fachärztin: Region Hannover, KH Großburgwedel, Urologie
2005 – 2008
Fachärztin: Ammerland-Klinik Westerstede, Urologie
Controllingtätigkeit, Sexualmedizinische Sprechstunde
2008 – 2016
Fachärztin in der Praxis für Urologie Dr. med. Laut, Brunnenweg 2, 26160 Bad Zwischenahn
Seit 2012
Mitarbeiterin im SMK Hannover
Seit 2012
Dozentin am LISS Hannover
Seit 2016
Praxis Dr. med. Kürbitz Woltersdamm 13, 26655 Westerstede

Auslandsaufenthalte:

1993, 1995
Princess Margaret Hospital / Commonwealth of Dominica, Chirurgie

Promotion:

1998
Prof. Dr. med. W. Paulus, Abteilungsleiter der Klinischen Neurophysiologie im Zentrum Neurologie der Georg-August-Universität, Göttingen
Thema: Transkranielle dopplersonographische Mikroembolie-Detektion bei Patienten mit Herzklappenersatz und bei Patienten mit Vorhofflimmern (Note sehr gut).

Publikationen und Vorträge:

1992
V. Barth, B.M. Eicke, B. Kukowski, W. Paulus:
Auftreten von „HITS“ nach Herzklappenersatz sowie bei Vorhofflimmern: Identifikation potentieller kardialer Emboliequellen?
Vortrag auf dem Drei-Länder-Treffen, Basel. Abstract erschienen im Supplement 2 zu Band 61, I-IV, 1-108 (1994), Bildgebung, Anwendung und Ergebnisse in Klinik und ärztlicher Praxis.
1996
B.M. Eicke, V. Barth, B. Kukowski, B. Werner, W. Paulus:
Cardiac microembolism: prevalence and clinical outcome, Journal of Neurological Sciences 136 (1996), 137-143
1999
J. Stein, S. Baltes, V. I. Kürbitz, T. Fröhlich, W. F. Thon:
Systematische Zufriedenheitsanalysen als integrativer Bestandteil eines kundenorientierten Changemanagements, Abstract, 5. Lübecker Symposium für Qualitätsmanagement, (1999)
1999
V. I. Kürbitz, J. Stein, S. Baltes, W. F. Thon:
Sekundäre Osteoporose bei hormonablativ behandelten Prostatakarzinompatienten, Vortrag/Abstract auf dem 5. Symposium der Deutsch-Griechischen Gesellschaft für Urologie, (1999)
1999
W. F. Thon, V. I. Kürbitz, J. Stein:
Sekundäre Osteoporose bei androgendeprivativ behandelten Männern mit Prostatakarzinom, Aktuelle Urologie 30 (1999), 217-222
2000
V. I. Kürbitz, J. Stein, J. Koc, W. F. Thon:
Rezidivierende Automanipulationen am Urogenitaltrakt, Urologe B (2000) 40, 533-535
11/2004
V. I. Kürbitz:
Urologische Komplikationen in der Schwangerschaft. Fortbildungsveranstaltung für Kliniker und niedergelassene Urologen in der Region Hannover, KH Großburgwedel
05/2006
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Endometriose des Urogenitaltraktes, SWDG Urologie, Vortrag, Preis für die beste wissenschaftliche Arbeit und Vortragspräsentation einer Urologin auf der 47. Jahrestagung der SWDG für Urologie
02/2006
Endourologisches Symposium mit Live-OP`s, Moderation
02/2006
V. I. Kürbitz:
Krebs und Sexualität, Vortrag Selbsthilfegruppe PCA Ammerland
05/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität und Outcome bei Patientinnen nach Operation der Harninkontinenz, Nordkongress Hannover, Vortrag
05/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität bei Patienten und deren Partnerinnen nach radikaler Prostatektomie. Eine biopsychosoziale Betrachtung, Nordkongress Hannover, Vortrag
05/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität und Outcome bei Patientinnen nach Operation der Harninkontinenz, SDGU Saarbrücken, Vortrag
05/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität bei 50 Patienten und deren Partnerinnen nach radikaler Prostatektomie. Eine biopsychosoziale Betrachtung, SDGU Saarbrücken, Vortrag
09/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität und Outcome bei Patientinnen nach Operation der Harninkontinenz, DGU Berlin, Poster
09/2007
V. I. Kürbitz, S. Schattka, R. Homberg, A. Kollias:
Lebensqualität bei 60 Patienten und deren Partnerinnen nach radikaler Prostatektomie. Eine biopsychosoziale Betrachtung, DGU Berlin, Vortrag
Seit 2010
Vorträge für die Deutsche Krebsgesellschaft
Seit 2010
Vorträge für Prostatakarzinom Selbsthilfegruppen
Seit 2013
Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen/Fortbildungen
Seit 2013
Referentin in Wien für Sexualmedizinische Weiterbildung
Seit 2013
Referentin im LISS Hannover
08/2014
NDR Visite Interview Vera Cordes
Seit 2015
Kooperation mit der Ammerlandklinik: Sexualmedizinische Beratung onkologischer Patienten

Öffnungszeiten

Montag:08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 17:00 Uhr

Dienstag:08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 17:00 Uhr

Mittwoch:08:00 bis 13:00 Uhr

Donnerstag:08:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 20:00 Uhr

Freitag:08:00 bis 13:00 Uhr

Samstag:Nach Vereinbarung

Sonntag:Geschlossen

Sexualmedizinische Beratung und Therapie kann auch in den Abendstunden vereinbart werden.

Terminvereinbarung

Aktuelles